Musik programmieren in einem guten neuen Jahr

Ich wünsche euch allen sehr nachträglich ein sehr gutes neues Jahr!

Mein Referendariat ist in seiner ganz heißen Phase angekommen.  Meine schrifliche „Dokumentation einer Unterrichtseinheit“ zur Einführung in die Programmierung mit Processing muss in wenigen Tagen fertig sein, die erste Prüfungslehrprobe steht direkt danach an und die Bewerbungsunterlagen sind auch schon bald fällig… Es brennt also gerade überall — daher keine Zeit zu bloggen. Leider.

Trotzdem… wenigstens dieses Video muss ich loswerden:

Faszinierend auf so vielen Ebenen — allerdings wahrscheinlich nur für ein recht kleines Zielpublikum.  Wer sich aber wohl fühlt in der Schnittmenge aus Musik und Informatik, sollte sich den Vortrag anschauen und anhören.

Ein bisschen musiktheoretischer Hintergrund ist hilfreich, aber nicht notwendig: Chris Ford fängt bei Sinuswellen an und erklärt den ganzen Rest! Clojure-Kenntnisse sind ebenfalls hilfreich, aber nicht zwingend. (Meine sind auch fast nur theoretischer Natur bisher, leider.)  Man muss den Code nicht verstehen, um zu spüren, dass die funktionale Denkweise der musikalischen sehr angemessen ist.

Als ich diesen Blog begonnen habe, schrieb ich, ich wolle hier auch von Overtone erzählen. Dazu komme ich wohl erst, wenn das Refendariat eine Weile hinter mir liegt – aber, was ich damals meinte, beschreibt dieses Video ziemlich genau.  (Mein eigenes Projekt auf Dauer wäre das Ganze noch mit einem Schuss KI — das war ja schließlich vor gar nicht langer Zeit mal mein Beruf…)

Und, was das neue Jahr betrifft, kann ich es nicht besser sagen als Neil Gaiman es seit Jahren tut:

„May your coming year be filled with magic and dreams and good madness. I hope you read some fine books and kiss someone who thinks you’re wonderful, and don’t forget to make some art — write or draw or build or sing or live as only you can. And I hope, somewhere in the next year, you surprise yourself.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s